FANDOM


Weil Samuel Hahnemann seine Arzneien immer weiter verdünnte, verloren sie irgendwann ihre Kraft heilsam zu sein, wie man es auch erwarten würde. Er dachte viel darüber nach, wie er es schaffen könnte, die Arzneien weiter zu verdünnen, die Kraft aber zu erhalten.

Heraus kam ein Prozess der Potenzierung oder Dynamisierung.

Jeder Verdünnungsschritt wurde von einem Prozess der Verreibung (feste Stoffe) oder Verschüttelung (flüssige Stoffe) begleitet.

Dadurch ließ sich die Kraft der Arznei nicht nur erhalten, sondern sogar verstärken.

Auf diese Weise wurden die Arzneien Samuel Hahnemanns geistartig.

Paracelsus einer der wichtigsten Ärzte vor Samuel Hahnemann hatte eine andere Art der Potenzierung, wie Edward Bach nach Hahnemann ebenfalls.

Potenzierung in verschiedenster Weise scheint also wichtig zu sein,

Um die Gienow-Elixiere zu schaffen mussten wir eine neue Art der Potenzierung entwickeln, die über das hinausging, was bisher an Potenzierungsmethoden existiert.

Auf diese Weise können die Gienow-Elixiere mit anderen Bereichen des Daseins in Resonanz treten, als es homöopathische Mittel oder Bach-Blüten können.